Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Discounter und Großbäcker punkten mit Premium

Großbäcker wie Lieken wollen mit Qualität Kunden gewinnen - auch die der Handwerksbäcker.

Das Sortiment des Discounters Aldi ist deutlich hochwertiger geworden – deutliche Preisanstiege beim Feingebäck sind eine der Folgen.

Großbäcker wie Lieken wollen mit Qualität Kunden gewinnen - auch die der Handwerksbäcker.

Effizientes Sparen braucht die Energie des Bäckers

Im Schaltschrank hat Messtechnik fürs Monitoring Platz. Foto Shutterstock/DmitryKalinovsky

Von Hartmut Camphausen Rund drei Umsatz-Prozente muss der Bäcker zur Deckung seiner Energiekosten aufwenden, in kleineren Betrieben kann dieser Anteil auf fünf Prozent steigen. Schätzungen der

Im Schaltschrank hat Messtechnik fürs Monitoring Platz. Foto Shutterstock/DmitryKalinovsky

Banken lehnen Bargeld ab

Unerwünscht: Bares ist bei Geldinstituten schlecht angesehen.

Es ist so, als wollten Bäcker nur noch Brötchen verkaufen, da ihnen die Herstellung von Broten zu aufwändig geworden ist. Ob dem Kunden das schmeckt, ist unerheblich. Um die „Lenkungsphase“ zu

Unerwünscht: Bares ist bei Geldinstituten schlecht angesehen.

Bäcker und Bauern streiten über Brötchenpreise

Dresden/Frankfurt (abz). Mit Äußerungen, es sei nicht erforderlich, dass Bäcker als Reaktion auf die Ernteausfälle die Preise von Backwaren erhöhten, sind die Bauern in der Backbranche auf

Getreideernte

Gerangel um Brötchenpreise

Bis zu 30 Prozent höhere Mehlpreise dürften auch an den Brötchen nicht spurlos vorbeigehen.

Die Mehlpreise werden sich erhöhen. Der Bauernverband sieht aber damit noch keine Rechtfertigung, dass sich auch die Preise für Backwaren erhöhen.

Bis zu 30 Prozent höhere Mehlpreise dürften auch an den Brötchen nicht spurlos vorbeigehen.

Der Duft des Geldes

Von Ralf Küchle Der Vanillepreis ist in den vergangenen Jahren explodiert. Die 600 Euro pro Kilogramm Schoten, die genannt werden, macht Vanille zu einem der teuersten Gewürze der Welt.

Der Butterpreis kriegt die Kurve

Von Dieter Kauffmann Der Preis für Markenbutter scheint nun den Gipfel überschritten zu haben. Die Notierung für Markenbutter im 25 kg-Karton an der Süddeutschen Butter- und Käsebörse

Hühnereier bleiben längerfristig Mangelware

Das Angebot an Hühnereiern wird europaweit über längere Zeit begrenzt bleiben.

Stuttgart (dk). Die Folgen des im August hochgekochten Skandals um mit dem Insektengift Fipronil kontaminierte Eier bleiben für Händler und Verarbeiter wohl länger spürbar. Die Knappheit auf den

Das Angebot an Hühnereiern wird europaweit über längere Zeit begrenzt bleiben.

Markt

Der Klassiker bleibt ungeschlagen

Filterkaffee gehört zu den beliebtesten Kaffeegetränken der Deutschen.

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Kaffee im Verbrauch noch vor Bier und Mineralwasser liegt.

Filterkaffee gehört zu den beliebtesten Kaffeegetränken der Deutschen.

Desserts geraten zunehmend ins Abseits

Verbraucher wünschen es weniger süß und sehen in Joghurthaltigem eine Alternative.

Von Wolf-Andreas Richter Mit der wachsenden Beliebtheit gesunder Ernährung könnten zuckerhaltige Produkte in der Verbrauchergunst an Boden verlieren. Das legen Untersuchungsergebnisse des

Verbraucher wünschen es weniger süß und sehen in Joghurthaltigem eine Alternative.

Ökostrom-Ausbau wird für Bäcker noch teurer

Die Kosten für den weiteren Ausbau von alternativen Energiequellen sollen noch zunehmen.

Berlin (abz). Die Stromnetzbetreiber haben bekannt gegeben, dass die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) von derzeit 6,354 Cent je Kilowattstunde (kWh) ab 2017 um 8 Prozent steigt. Mit

Die Kosten für den weiteren Ausbau von alternativen Energiequellen sollen noch zunehmen.

Steuerfreie Zuschläge motivieren Mitarbeiter

Arbeitnehmer haben ein Recht auf entsprechende Zuschläge für ihre geleistete Nachtarbeit.

Von Ute Sagebiel-Hannich In der Backstube ist Nachtarbeit nicht wegzudenken. Oftmals ist die Höhe der Zuschläge für Nachtarbeit in den Manteltarifverträgen der Landesinnungsverbände der

Arbeitnehmer haben ein Recht auf entsprechende Zuschläge für ihre geleistete Nachtarbeit.

Hygienekontrolle

Kölner Bäcker gegen "Abzocke" aktiv

Bei der Protestaktion (v. l.): Stv. Obermeister Guido Boveleth, Brotprüfer Karl-Ernst Schmalz, Altgeselle Werner Stock und Obermeister Markus Zimmermann.

Die Innung wehrt sich öffentlichkeitswirksam gegen die Kostenpflicht der Regelkontrollen.

Bei der Protestaktion (v. l.): Stv. Obermeister Guido Boveleth, Brotprüfer Karl-Ernst Schmalz, Altgeselle Werner Stock und Obermeister Markus Zimmermann.

Ernährungsindustrie

Verhaltene Geschäftserwartung

Die Ernährungsindustrie hofft auf ein steigendes Wachstum im Auslandsgeschäft.

Lebensmittelhersteller verzeichnen im vergangenen Jahr leichte Umsatzeinbußen. Branche hofft auf steigende Exporte.

Die Ernährungsindustrie hofft auf ein steigendes Wachstum im Auslandsgeschäft.

Hefe wird teurer

Zum 1. November hat Uniferm eine moderate Preisanpassung des gesamten Backhefeangebots angekündigt (Seite 2 und 15).

Mindestlohn

Bäcker drehen an der Preisschraube

Wie rentabel sind Bäcker künftig? Mit dem Mindestlohn ändert sich das Lohngefüge.

Ordentliche Arbeit soll ordentlich bezahlt werden. Darin sind sich fast alle einig. Viele Bäcker im Osten stehen vor einer Herausforderung.

Wie rentabel sind Bäcker künftig? Mit dem Mindestlohn ändert sich das Lohngefüge.

Konjunktur

Ernährungsindustrie zeigt sich robust

Die Umsatzentwicklung der Lebensmittelhersteller ist stabil.

Niedrige Verbraucherpreise stützen den Konsum, aber steigende Produktionskosten drücken weiter auf die Ertragslage der Lebensmittelhersteller.

Die Umsatzentwicklung der Lebensmittelhersteller ist stabil.

Höhere Mehrwertsteuer

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) spricht sich entschieden gegen den von SPD-Finanzexpertin Ingrid Arndt-Brauer geforderten einheitlichen Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent aus.

Rohstoffe

Teurer Dinkel

 Verbraucher mögen spezielle Getreidesorten wie Dinkel, aber auch Emmer und Einkorn.

Manche Mühle gibt die Teuerung beim Dinkel bereits an Bäcker weiter. Das Getreide erfreut sich bei Kunden wachsender Beliebtheit.

 Verbraucher mögen spezielle Getreidesorten wie Dinkel, aber auch Emmer und Einkorn.

Leichtes Umsatzwachstum erwartet

Hohe Preise für Rohstoffe und Energie machen auch der Ernährungsindustrie zu schaffen.

Die Ernährungsindustrie blieb 2013 auf stabilem Kurs und erzielte nach Berechnungen der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) einen Umsatz von 174,5 Mrd.

Hohe Preise für Rohstoffe und Energie machen auch der Ernährungsindustrie zu schaffen.