Zimtkuchen

Saftig-aromatisches Biskuitgebäck
Zimtkuchen
Herstellungszeit
40 Min.
Zutaten
  1. 1.500 Gramm
    Buttermürbeteig
  2. 900 Gramm
    Vollei
  3. 750 Gramm
    Zucker
  4. 750 Gramm
    Sahne
  5. 750 Gramm
    Haselnüsse, sehr fein gemahlen
  6. 250 Gramm
    Biskuitbrösel, fein
  7. 30 Gramm
    Backpulver
  8. 30 Gramm
    Zimt, gemahlen
  9. 10 Gramm
    Salz
  10. 300 Gramm
    Orangeat, fein gehackt
Enthaltene Allergene
  1. Weizenmehl
  2. Eiprodukte
  3. Milchprodukte
  4. Haselnüsse
Herstellungstipps
Boden:
Den Buttermürbeteig etwa 4 mm stark ausrollen. Anbackzeit für den Boden etwa 5 Minuten. Die Vorsatzschiene muss das Blech dicht abschließen, da sonst die Masse ausfließt.

Masse:
Die aufgeschlagene Eiermasse soll den Stand einer Wiener Masse haben. Die Haselnüsse müssen fein gemahlen, die Biskuitbrösel trocken sein – eventuell absieben.

Lagerung:
In Folie verpackt bleibt der Kuchen kühl gelagert 2 bis 3 Tage frisch. Der Kuchen kann gefrostet werden.
Zimtkuchen

Zubereitung

Herstellungszeit für 60 Stück ca. 40 Min.; Materialeinsatz ca. 0,27 Euro/Stück

Masse ergibt 1 Blech mit 60 Stück (à 8 x 5 cm).

1. Schritt

Ein hohes Randblech (60 x 40 cm) mit Buttermürbeteig auslegen.

2. Schritt

Gut stippen und anbacken.

3. Schritt

Danach Vorsatzschiene anbringen.

4. Schritt

Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.

5. Schritt

Die Sahne kurz einrühren.

6. Schritt

Gemahlene Haselnüsse, Biskuitbrösel, Backpulver, Zimt und Salz gut vermischen und unter die aufgeschlagene Eiermasse melieren.

7. Schritt

Zimtmasse auf den angebackenen Mürbeteigboden verteilen.

8. Schritt

Das fein gehackte Orangeat gleichmäßig aufstreuen. Dann abbacken.

9. Schritt

Backen:
Backtemperatur: 200 °C
Backzeit: 35 Minuten

Nach dem Backen auskühlen lassen und in 8 x 5 cm-Stücke schneiden.