Veganer Käsekuchen

Gebackener Kuchen mit Sojajoghurt-Füllung
Veganer Käsekuchen
Herstellungszeit
25 Minuten
Zutaten
  1. 450 Gramm
    Sojamehl
  2. 500 Gramm
    Mandelmehl
  3. 100 Gramm
    Lupinenmehl
  4. 550 Gramm
    Margarine, vegan
  5. 275 Gramm
    Birkenzucker
  6. 25 Gramm
    Weinsteinbackpulver
  7. 10 Gramm
    Johannisbrotkernmehl
  8. 600 Gramm
    Mandeldrink
  9. 2.500 Gramm
    Sojajoghurt
  10. 500 Gramm
    Sojasahne
  11. 750 Gramm
    Margarine, vegan
  12. 200 Gramm
    Birkenzucker
  13. 100 Gramm
    Lupinenmehl
  14. 200 Gramm
    Maisstärke
  15. 25 Gramm
    Bio-Zitrone, Abrieb
  16. 10 Gramm
    Meersalz
Enthaltene Allergene
  1. Lupinenmehl
  2. Soja
  3. Schalenfrüchte
Herstellungstipps
Streusel:
Vor dem Backen können ergänzend noch vegane Streusel auf die Käsemasse gestreut werden.
Veganer Käsekuchen

Zubereitung

Herstellungszeit für 10 Kuchen ca. 25 Min.; Materialeinsatz ca. 4,70 Euro/Stück

1. Schritt

Mürbeteig:
Aus allen Zutaten (Auflistung bis Mandeldrink) einen Mürbeteig herstellen. Anschließend kühlen. Vorbereitung: Zehn gefettete Backringe (Ø 16 cm) auf mit Backpapier belegte Bleche stellen.

2. Schritt

Füllung:
Die Margarine auflösen und mit den restlichen Zutaten verrühren.

3. Schritt

Aufarbeitung:
1. Den Mürbeteig 4 mm dick ausrollen. Mit einem Backring (Ø 16 cm) zehn Böden ausstechen und in
die vorbereiteten Ringe legen.
2. Aus dem restlichen Mürbeteig Streifen (50 x 3 cm) für die Ränder schneiden.
3. Die Streifen jeweils innen an den Ring legen und mit den Fingern leicht an den Boden drücken.
4. Die Füllung in die Ringe gießen und die Kuchen direkt backen.

4. Schritt

Backen:
Mit offenem Zug backen.
Backtemperatur: 180 °C
Backzeit: 45 Minuten

5. Schritt

Die Käsekuchen nach dem Backen gut auskühlen lassen, erst dabei wird die Füllung fest.