Stachelbeerrührkuchen

Gebackener Kuchen aus Buttersandmasse
Stachelbeerrührkuchen
Herstellungszeit
30 Minuten
Zutaten
  1. 800 Gramm
    Butter, weich
  2. 400 Gramm
    Puderzucker
  3. 480 Gramm
    Eigelb
  4. 10 Gramm
    Zitronenaroma
  5. 5 Gramm
    Salz
  6. 800 Gramm
    Weizenmehl, Type 405
  7. 720 Gramm
    Eiklar
  8. 400 Gramm
    Zucker, fein
  9. 3.000 Gramm
    Stachelbeeren, frisch, rot und grün
  10. 500 Gramm
    Aprikotur
Enthaltene Allergene
  1. Weizenmehl
  2. Eierzeugnis
  3. Milcherzeugnis
Herstellungstipps
Fruchteinlage:
Anstelle der frischen Stachelbeeren können auch Konserven-Stachelbeeren verarbeitet werden.

Blechkuchen:
Für Blechkuchen das Blech mit einem 3 mm dicken Mürbeteig auslegen und darauf dann die Rührmasse verstreichen.
Stachelbeerrührkuchen

Zubereitung

Herstellungszeit für 10 Kuchen ca. 30 Min.; Materialeinsatz ca. 2,23 Euro/Kuchen

1. Schritt

Vorbereitungen:
1. Zehn Aluringe (Ø 18 cm) auf Backpapier stellen oder damit einschlagen.
2. Von den frischen Stachelbeeren Stiel und Blüte entfernen, dann waschen und gut abtrocknen.

2. Schritt

Rührmasse:
1. Die Butter mit Puderzucker, Eigelb, Aroma und Salz etwas schaumig rühren. Dann das Weizenmehl
nach und nach klumpenfrei unterrühren.
2. (Bild A) Das Eiklar mit dem Zucker aufschlagen und unter die Butter-Eigelbmasse ziehen.

3. Schritt

Aufarbeitung:
(Bild B) Die Rührmasse mit einem Spritzbeutel in die Ringe dressieren und die Stachelbeeren gleichmäßig
darauf verteilen.

4. Schritt

Backen:
Backtemperatur: 190 °C (Bild C)
Backzeit: 30 Minuten

5. Schritt

Fertigstellung:
Nach dem Backen dünn aprikotieren, abkühlen lassen, das Backpapier entfernen und aus den Ringen schneiden.