Schokoladentarte

Gebackene Torte mit Pralinenfüllung
Schokoladentarte
Zutaten
  1. 1.500 Gramm
    Buttermürbeteig
  2. 1.000 Gramm
    Sahne
  3. 26 Gramm
    Vanillearoma (2 Schoten)
  4. 200 Gramm
    Glukosesirup
  5. 1.000 Gramm
    Kuvertüre 60/40 oder 50/50, grob gehackt
  6. 200 Gramm
    Butter, weich
  7. 25 Gramm
    Staubzucker
Enthaltene Allergene
  1. Weizen
  2. Eierzeugnisse
  3. Milcherzeugnisse
Herstellungstipps
Mürbeteig:
Da der Boden ein geschmacksgebender Bestandteil dieses Gebäckes ist, sollte möglichst Buttermürbeteig verarbeitet werden.
Kuvertüre:
Die Kuvertüre muss völlig aufgelöst sein, bevor die weiche, temperierte Butter zugegeben wird.

Glukose:
Der Glukosesirup verhindert im Gegensatz zum Zucker das Auskristallisieren.

Lagerung:
Vor dem Verkauf und zur Lagerung kühl stellen, aber nicht frosten.

Variationen:
Die Masse eignet sich auch gut für Schnitten oder für Häppchen im Catering.
Schokoladentarte

Zubereitung

Herstellungszeit für 5 Tartes ca. 40 Min.; Materialeinsatz ca. 2,65 Euro/Tarte

1. Schritt

Schokoladenfüllung:
Sahne auf 80 °C erhitzen.

2. Schritt

Vanille, Glukosesirup und die gehackte Kuvertüre in die heiße Sahne einrühren, bis die Kuvertüre völlig aufgelöst ist.

3. Schritt

Zum Schluss die weiche Butter unterrühren.

4. Schritt

Fertigstellung:
Die noch warme Schokoladenfüllung in die gebackenen Mürbeteigböden einfüllen.

5. Schritt

Bevor die Masse fest wird, die Oberfläche abkämmen.

6. Schritt

Die Tarte kühl stellen und zum Verkauf mit Staubzucker besieben.

7. Schritt

Böden:
Flache Kuchenformen (Ø 28 cm, 2 cm hoch) mit Buttermürbeteig auslegen und gut ausbacken.