Johannisbeerschnitte

All-in-Rührkuchen mit TK-Früchten
Johannisbeerschnitte
Zutaten
  1. 1.600 Gramm
    Sonnenblumenöl
  2. 1.600 Gramm
    Vollei
  3. 1.400 Gramm
    Zucker
  4. 10 Gramm
    Salz
  5. 1.600 Gramm
    Weizenmehl, Type 550
  6. 100 Gramm
    Backpulver
  7. 200 Gramm
    Johannisbeerkonfitüre, passiert
  8. 600 Gramm
    Johannisbeeren, TK
  9. 300 Gramm
    Weizenmehl, Type 550
  10. 150 Gramm
    Butter
  11. 0 Gramm
    Zucker
  12. 200 Gramm
    Puderzucker
Enthaltene Allergene
  1. Weizenmahlerzeugnisse
  2. Eierzeugnis
  3. Milcherzeugnis
Herstellungstipps
Konfitüre:
Durch die Johannisbeerkonfitüre in der Masse ist der Rührkuchen noch saftiger und geschmackvoller. Steht keine passierte Konfitüre zur Verfügung, sollte die Alternativlösung vor der Verarbeitung mit einem groben Besen leicht aufgerührt werden. Dann löst sie sich besser in der Masse auf.

Früchte:
Als Fruchtauflage werden TKFrüchte verwendet, die direkt aus dem Froster auf die Masse gestreut werden können.
Johannisbeerschnitte

Zubereitung

Vorbereitung:
Vier Randbleche (60 x 20 cm) mit silikonisierten Einlegern auslegen.

1. Schritt

Für die Rührmasse Weizenmehl und Backpulver zusammen sieben.

2. Schritt

Bis einschließlich der Johannisbeerkonfitüre alle Zutaten im All-in-Verfahrenmit einem groben Besen in der Anschlagmaschine oder im Planetenrührer glatt rühren (3 Minuten).

3. Schritt

Die Masse sofort auf die vier Backbleche verteilen.

4. Schritt

Die gefrorenen Johannisbeeren gleichmäßig darüberstreuen und die aus Weizenmehl, Butter und Zucker hergestellten Streusel darauf verteilen.

5. Schritt

Backen:
Mit offenem Zug backen.
Backtemperatur: 210 °C
Backzeit: 25 bis 30 Minuten

6. Schritt

Fertigstellung:
Die Schnitten in jeweils 2 x 9 Stücke
(18 Stücke/Blech) schneiden und
mit Puderzucker besieben.