Heidelbeer-Pasteten

Blätterteig-Kleintorten mit Konditorcreme
Heidelbeer-Pasteten
Zutaten
  1. 1.500 Gramm
    Blätterteig
  2. 1.000 Gramm
    Vollmilch
  3. 150 Gramm
    Zucker
  4. 10 Gramm
    Vanillearoma, natürlich
  5. 100 Gramm
    Cremepulver
  6. 1.500 Gramm
    Heidelbeeren, frisch
  7. 500 Gramm
    Agar-Agar-Geleeguss
Enthaltene Allergene
  1. Weizenmahlerzeugnis
  2. Milcherzeugnis
  3. Eierzeugnis
Herstellungstipps
Backen:
Blätterteiggebäcke immer gut ausbacken, sonst besteht die Gefahr des Speckigwerdens.
Konditorcreme:
Die backfeste Konditorcreme eignet sich sehr gut zum Füllen anderer Gebäcke und zur Herstellung von Buttercreme.
Dekor:
Anstelle von Geleeguss mit Staubzucker besieben.
Heidelbeer-Pasteten

Zubereitung

Herstellungszeit für 10 Pasteten ca. 30 Min.; Materialeinsatz ca. 1,55 Euro/Pastete

1. Schritt

Konditorcreme:
1. 750 g Milch aufkochen.
2. Eigelb, Zucker, Vanillearoma und Cremepulver mit 250 g kalter Milch verrühren.
3. In die kochende Milch einrühren und kurz aufkochen lassen. Zum Weiterverarbeiten auf etwa 35 °C
abkühlen lassen.

2. Schritt

Pastetenböden:
1. Blätterteig für die Ringe 6 mm für die Böden 3 mm stark ausrollen.
2. (Bild A) Böden und Ringe mit 16 cm Ø ausstechen. Böden gut stippen, dünn mit Wasser bestreichen
und wie bei Pasteten zusammensetzen.
3. Die Konditorcreme mit Spritzbeutel einfüllen (150 g pro Pastete)

3. Schritt

Backen:
Backtemperatur: 210 °C
Backzeit: 35 Minuten

4. Schritt

1. (Bild B) Die Pasteten auskühlen lassen.
2. Frische Heidelbeeren (150 g pro Pastete) einfüllen und mit Geleeguss abglänzen.