Bauernapfelkuchen

Gebackener Kuchen mit frischen Äpfeln
Bauernapfelkuchen
Herstellungszeit
40 Min
Zutaten
  1. 1.500 Gramm
    Buttermürbeteig
  2. 2 Kilogramm
    Äpfel, frisch, geschnitten
  3. 200 Gramm
    Zucker
  4. 100 Gramm
    Rosinen
  5. 200 Gramm
    Biskuitbrösel
  6. 60 Gramm
    Zitronensaft, -abrieb (2 Stück)
  7. 450 Gramm
    Zucker
  8. 450 Gramm
    Butter
  9. 10 Gramm
    Vanillearoma, natürlich
  10. 3 Gramm
    Salz
  11. 700 Gramm
    Weizenmehl, Type 405
Enthaltene Allergene
  1. Weizenmehl
  2. Milcherzeugnis
  3. Eierzeugnis
Herstellungstipps
Buttermürbeteig Grundrezept:
0,400 kg Butter, weich
0,200 kg Puderzucker
0,150 kg Vollei (3 Stück)
0,003 kg Salz
0,750 kg Weizenmehl, Type 405
0,010 kg Backpulver
Den Buttermürbeteig kühl verarbeiten.
Apfelfüllung:
Süß-saure knackige Apfelsorten verarbeiten. Die Apfelfüllung sofort verarbeiten, da die Äpfel nach längerem Stehen braun werden. Die Apfelfüllung eignet sich gut zur Herstellung von Blechkuchen. Die Kuchen lassen sich gut frosten.
Streusel:
Die Butterstreusel mit Hand anmachen, so bekommen sie ein rustikales Aussehen.
Bauernapfelkuchen

Zubereitung

Herstellungszeit für 4 Kuchen ca. 40 Min.; Materialeinsatz ca. 2,12 Euro/Kuchen

Vorbereitung:
Buttermürbeteig und Butterstreusel einen Tag vorher herstellen.

1. Schritt

Apfelfüllung:
Die frischen Äpfel schälen, vierteln, in 2-3 mm dicken Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

2. Schritt

Zucker, Biskuitbrösel, Rosinen und Zitronenabrieb zugeben und gut vermengen.

3. Schritt

Aufarbeitung:
Vier konische Formen (28 cm Ø) leicht fetten und mit Buttermürbeteig auslegen. Gut stippen.

4. Schritt

Apfelfüllung einfüllen.

5. Schritt

Die Butterstreusel aufstreuen.

6. Schritt

Backen:
Backtemperatur: 200 °C Backzeit: 35 Minuten Nach dem Backen etwas abkühlen lassen. Danach warm mit der Oberfläche auf ein Backtuch stürzen und die Formen lösen. Zum Auskühlen auf ein Gitter setzen.