Wie Bäckerei Hees das Burgfest regiert

Es war der große Kinderwunsch von Verena Hees, der Nichte von Bäckermeister Emil Hees, einmal Burgfräulein beim jährlichen, drei Tage währenden Burgfest in Königstein zu sein.

Attraktion beim Umzug im Rahmen des Burgfestes: Viel Aufsehen erregte der Bäckerwagen, den Meister Emil Hees (rechts) mit seinem Team als Backstube eingerichtet hat. Attraktion beim Umzug im Rahmen des Burgfestes: Viel Aufsehen erregte der Bäckerwagen, den Meister Emil Hees (rechts) mit seinem Team als Backstube eingerichtet hat.

Es war der große Kinderwunsch von Verena Hees, der Nichte von Bäckermeister Emil Hees, einmal Burgfräulein beim jährlichen, drei Tage währenden Burgfest in Königstein zu sein. Sie hatte sich für dieses Jahr beworben und wurde angenommen. Nach feierlicher Inthronisation mit Übergabe der Stadtschlüssel war Verena I. auf die Dauer eines Wochenendes, genau drei Tage, Regentin in Königstein....


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!