Sachsen

Bäckerhandwerk schmackhaft gemacht

Für zahlreiche Besucher der diesjährigen Mitteldeutschen Handwerksmesse in Leipzig war ein Abstecher an die „Gläserne Backstube“ des Backhauses Hennig ein absolutes Muss. Und Hennig profitierte dabei in mehrfacher Hinsicht.

Bäckermeister Jens Hennig erklärte Sven Morlok, Sachsens Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit (2. und 3. von links) und weiteren Gästen, was die besondere Qualität eines frisch gebackenen Bäckerbrötchens ausmacht. Bäckermeister Jens Hennig erklärte Sven Morlok, Sachsens Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit (2. und 3. von links) und weiteren Gästen, was die besondere Qualität eines frisch gebackenen Bäckerbrötchens ausmacht.

Für zahlreiche Besucher der diesjährigen Mitteldeutschen Handwerksmesse in Leipzig war ein Abstecher an die „Gläserne Backstube“ des Backhauses Hennig ein absolutes Muss. „Es ist schon sehr interessant, wie die Bäcker aus Mehl, Wasser und weiteren Zutaten den Teig herstellen und formen und wie sie vor unseren Augen frische Brote und knusprige Brötchen aus dem Ofen holen“, meinte...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!