Bayern

„Im ersten Anlauf war das nicht zu bekommen“

Was wird aus Müller-Brot? Der Alteigentümer und der Insolvenzverwalter schweigen. Nur einer sagt etwas – und schafft leise ein paar Tatsachen.

Höflinger hat mehreren Müller-Brot-Filialen sein Aushängeschild verpasst.Höflinger hat mehreren Müller-Brot-Filialen sein Aushängeschild verpasst.

München „Höflinger bleibt Höflinger, Müller-Brot bleibt Müller-Brot.“ Drei Monate ist es her, dass Franz Höflinger das gesagt hat. Kurz davor hatte der Münchner Backwarenhändler gemeinsam mit der Unternehmerin Eva Müller 150 Filialen der Müller-Brot GmbH übernommen. Jetzt hat Höflinger umgestellt. Ein knappes Dutzend alter Verkaufsstellen in Rewe-Märkten firmieren dem Vernehmen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!