Baden & Württemberg

„AkadVet“ verbindet Theorie mit Praxis

Lebensmittelhersteller und -kontrolleure werden in Stuttgart bald unter einem Dach ausgebildet.

Rundgang durch die Praxisräume: Fachlehrer Jörg Sattur (v. r.) erläutert LIM Johannes Schultheiß, Verbraucherschutzminister Rudolf Köberle und Städtetagspräsidentin Barbara Bosch Schwerpunkte der Ausbildung. Rundgang durch die Praxisräume: Fachlehrer Jörg Sattur (v. r.) erläutert LIM Johannes Schultheiß, Verbraucherschutzminister Rudolf Köberle und Städtetagspräsidentin Barbara Bosch Schwerpunkte der Ausbildung.

Stuttgart Künftig wird Baden-Württembergs Kontrollpersonal für den Verbraucherschutz an der Gewerblichen Schule im Hoppenlau in Stuttgart ausgebildet. Die bisher auf mehreren Standorten verteilten Ausbildungszentren für Lebensmittelkontrolleure, Amtstierärzte und entsprechende Fachassistenten sind nun in der AkadVet, der Landesakademie für Veterinär- und Lebensmittelwesen, zusammengefasst....


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!