Wenn der Fahnder klingelt

Bei einer unangekündigten Prüfung gilt es, Ruhe zu bewahren und unverzüglich den Steuerberater anzurufen. Bei einer unangekündigten Prüfung gilt es, Ruhe zu bewahren und unverzüglich den Steuerberater anzurufen.

Nicht nur Steuerhinterzieher mit Schwarzgeld auf Auslandskonten müssen die Steuerfahndung fürchten. Es gibt vielfältige Anlässe für die Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens. Neben verwaltungsinternen Mechanismen wie Kontrollmitteilungen oder Betriebsprüfungen, werden die Behörden auch durch Anzeigen von Wettbewerbern, gekündigten Mitarbeitern oder geschiedenen Ehepartnern aktiv. Auch wenn...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!