Unternehmensfuehrung

Tebart backt Freundlichkeit ins Brot

Von Jens Gieseler Wir übernehmen gerne das Geschäft, aber wir wollen künftig anders arbeiten: Mit der Generationsübergabe ist oft ein Stilwechsel im Unternehmen verbunden.

Die jüngere Generation mit Nicola Tebart-Rosentreter und Dirk Rosentreter respektiert das Lebenswerk der Eltern, sucht sich aber ihr eigenes Motto: Wohlbefinden, Offenheit und gegenseitige Unterstützung im Arbeitsalltag.Die jüngere Generation mit Nicola Tebart-Rosentreter und Dirk Rosentreter respektiert das Lebenswerk der Eltern, sucht sich aber ihr eigenes Motto: Wohlbefinden, Offenheit und gegenseitige Unterstützung im Arbeitsalltag.

Von Jens Gieseler Wir übernehmen gerne das Geschäft, aber wir wollen künftig anders arbeiten: Mit der Generationsübergabe ist oft ein Stilwechsel im Unternehmen verbunden. Damit wird die Veränderung auch eine heikle Angelegenheit für die ganze Familie. „Es bedarf gegenseitiger Anerkennung“, sagt Coach Edmund Mettinger. Die Übergabe gelinge, wenn die Jüngeren das Lebenswerk ihrer...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!