Ernährungs- & Warenkunde

Nahrungsergänzungsmittel


Stuttgart (age). Eine ausgewogene Ernährung hat Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch vom baden-würt-tembergischen Landwirtschaftsministerium angemahnt. Die sogenannten Nahrungsergänzungsmittel enthielten meist nur eine geringe Anzahl von Nährstoffen und diese auch nicht immer in der wirksamsten Form und im optimalen Verhältnis, erklärte Frau Gurr-Hirsch in Stuttgart. Dagegen nehme man...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!