Steuer & Recht

Einmaliges Fehlverhalten


War ein Arbeitnehmer viele Jahre ohne Beanstandungen im Unternehmen tätig, rechtfertigt nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichtes (LAG) Hamm ein einmaliges Fehlverhalten weder eine fristlose noch eine ordentliche Kündigung. Im vom LAG entschiedenen Fall hatte sich ein Mitarbeiter während der Arbeitszeit für einige Zeit auf der Toilette eingeschlossen. Bei einer Kontrolle...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!