Recht_Steuern

Blauer Dunst führt zur Entlassung


Stuttgart (p). Dass der blaue Dunst keine besonders gesundheitsförderliche Wirkung besitzt, ist bekannt. Dass er ohne Zeiterfassung am Arbeitsplatz genossen auch zur fristlosen Entlassung führen kann, stellte jetzt das Arbeitsgericht Duisburg fest: Am 14.09.2009 hat das Gericht die Kündigungsschutzklage einer Arbeitnehmerin abgewiesen, die trotz Abmahnung wiederholt Pausen im Raucherraum...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!