Marketing_Verkauf

Aktiv Alternativen anbieten

Von Barbara Krieger-MettbachEine Stunde vor Ladenschluss steht eine Kundin vor Ihrer Theke, um ein Sonnenblumenbrot zu kaufen.

Ist das gewünschte Produkt mal nicht mehr vorrätig, ist die Verkäuferin gefordert, dem Kunden eine Alternative zu bieten, die ihn dann letztendlich auch zufrieden stellt. Ist das gewünschte Produkt mal nicht mehr vorrätig, ist die Verkäuferin gefordert, dem Kunden eine Alternative zu bieten, die ihn dann letztendlich auch zufrieden stellt.

Von Barbara Krieger-MettbachEine Stunde vor Ladenschluss steht eine Kundin vor Ihrer Theke, um ein Sonnenblumenbrot zu kaufen. Sie lächeln hilflos, zucken die Achseln, blicken in das leere Fach und antworten: „Tut mir leid, Sonnenblumenbrot habe ich nicht mehr.“ „Da kann man nichts machen“, sagt die Kundin, dreht sich um und geht. Wohin wird sie gehen? Zum nächsten Bäcker? In den...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!