Steuer & Recht

„Ruhe bewahren und keine Panik“


Brake (tkl). Die meisten Unternehmer können sich wohl kaum einen schweißtreibenderen Besuch vorstellen als den unangekündigten von Steuerfahndern. Doch im Gegensatz zu vielen anderen unangenehmen Gästen kann man die neugierigen Damen und Herren vom Finanzamt nicht vor dem Gang über die Schwelle abwimmeln oder ihnen nach einer halben Stunde den Stuhl höflich, aber bestimmt vor die Tür...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!