Reportage

„Backhaus Hennig“ unter Volldampf

Keinen Schritt, sondern einen riesigen Sprung in die Zukunft hat Bäckermeister Jens Hennig in den vergangenen Monaten mit seinem Betrieb gemacht.


Zwenkau (ad). Keinen Schritt, sondern einen riesigen Sprung in die Zukunft hat Bäckermeister Jens Hennig in den vergangenen Monaten mit seinem Betrieb gemacht. Er verließ den seit 1913 genutzten Standort des Familienbetriebes und investierte rund 5,5 Mio. Euro in einen Neubau für Produktion, Verwaltung, Verkauf und Schaubäckerei. Die Frage nach dem Erfolgsrezept, das hinter dem Wachstum vom...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!