Recht & Steuer: Raser geht auf Dauer leer aus
Recht & Steuer

Raser geht auf Dauer leer aus

Wegen vorsätzlicher Verkehrsgefährdung auf dem Arbeitsweg kann ein rücksichtsloser Fahrer keine Unfallrente verlangen, wie das Bundessozialgericht entschied. Die Berufsgenossenschaft muss aber die Kosten der Heilbehandlung bezahlen.

Wegen vorsätzlicher Verkehrsgefährdung auf dem Arbeitsweg kann ein rücksichtsloser Fahrer keine Unfallrente verlangen, wie das Bundessozialgericht

Drei ABZ-Artikel pro Monat gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet den ABZ Newsletter (dienstags und donnerstags) und unsere Eilmeldungen ABZ Extra-News.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats