Idee: Zum Talk an die Plauderkasse
Idee

Zum Talk an die Plauderkasse


Symbolbild/ABZ-Archiv
In der Bäckerei oft schon gegeben: die Plauderei zwischen Kunde und Mitarbeiter.
In der Bäckerei oft schon gegeben: die Plauderei zwischen Kunde und Mitarbeiter.

Bei Migros gibt es ab sofort Zeiträume für entschleunigtes Bezahlen.

Basel (abz). Der große Schweizer Lebensmittelhändler hat ein Pilotprojekt mit sogenannten „Plauderkassen“ gestartet. Kunden können zu bestimmten Zeiten beim Bezahlen mit dem Personal ins Gespräch kommen, das sich hierbei richtig Zeit nimmt.

Ziel ist, das Gemeinschaftsgefühl von Personal und Kunden zu stärken und auch für Entschleunigung zu sorgen – weniger Stress und Hektik beim Einkaufen.

Das Ganze soll auch einen gesundheitlichen Nutzen bringen. Initiiert wurden die Plaudertassen von „Gsünder Basel“, einem Unternehmen der Gesundheitsförderung und Anbieter von Bewegungs- und Entspannungskursen in der Region.

Zwei Zeitfenster pro Woche

Zweimal pro Woche soll das entspannte Bezahlen mit kommunikativem Austausch möglich sein. Zum Kassenteam von Migros kommen auch zwölf Freiwillige, die für diesen besonderen Kasseneinsatz vorbereitet wurden.

„Wir sind gespannt auf den Start der Plauderkassen und wie das Projekt in der Region ankommt“, sagt Stefanie Näf, Geschäftsführerin von Gsünder Basel. Bei Erfolg könnte das Projekt auf weitere Geschäfte ausgeweitet werden.

stats