Initiative

Zwölf Länder säen Friedensbrot-Roggen

Der Fall der Berliner Mauer ist passé. Trotzdem hält ein Verein die Erinnerung daran wach. Warum?

Aussaat des Roggens im Todesstreifen. Aussaat des Roggens im Todesstreifen.

Der Fall der Berliner Mauer ist passé. Trotzdem hält ein Verein die Erinnerung daran wach. Warum?Berlin (abz). Auf dem ehemaligen Todesstreifen, an der Bernauer Straße in Berlin, ist von zwölf EU-Ländern Friedensbrot Roggen ausgesät worden. Diese Aktion beruht auf einem Projekt des Vereins Friedensbrot aus Berlin.Das Ziel: den wechselseitigen Zusammenhang zwischen Friedenssicherung und...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!