Grossbäcker

Zuwachs bei Schnittbrot

Neue Präsidentin sieht keine Konkurrenz zum Handwerk und appelliert an die Kooperationsbereitschaft.

Die neue Präsidentin der Großbäcker: Ulrike Detmers bei ihrer ersten Jahrespressekonferenz. Foto HeckDie neue Präsidentin der Großbäcker: Ulrike Detmers bei ihrer ersten Jahrespressekonferenz. Foto Heck

Gütersloh (abz/rh).  „Ohne Großbäckereien wäre die deutsche Brotlandschaft ärmer. Großbäckereien sind innovativ und versorgen viele Menschen mit Brot und Backwaren.“ Das betonte die neu gewählte Präsidentin des Verbandes Deutscher Großbäckereien, Ulrike Detmers, vor der Presse in Gütersloh. Als Konkurrenz zum Bäckerhandwerk verstehen sich die Großbäckereien nicht. Eher als...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!