Geschäftsentwicklung

WMF mit Kaffeemaschinen am Drücker

Der Haushalts- und Gastronomieausstatter hat seinen Umsatz weiter erhöht und profitiert vom Boom rund um die braune Bohne.

Das Geschäft mit Kaffeemaschinen ist ein wesentlicher Umsatzbringer. Das Geschäft mit Kaffeemaschinen ist ein wesentlicher Umsatzbringer.

Geislingen (abz). "Die WMF Group hat auf Basis ihrer internationalen Wachstumsstrategie eine dynamische Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 verzeichnet", heißt es in einer aktuellen Pressemeldung des Unternehmens: Der Umsatz ist um 3 Prozent auf 1024,3 Mio. Euro gestiegen - bereinigt um den im Jahr 2013 erfolgten Verkauf der Elektrogerätemarke Princess, wie WMF betont. Im Fokus der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!