Wirtschaft

Schwule und Lesben wettern gegen Läderach

Der Schokoladenhersteller steht in der Schweiz wegen homophober Äußerungen in der Kritik. Nun schwappt der Konflikt nach Deutschland.

Außenansicht der Läderach-Filiale in Stuttgart.Außenansicht der Läderach-Filiale in Stuttgart.

Düsseldorf (abz). In der Schweiz sind auf Filialen des Chocolatiers Läderach Buttersäure-Anschläge verübt und Boykottaufrufe veröffentlicht worden. Grund sollen öffentliche Äußerungen von geschäftsführenden Mitgliedern des Familienunternehmens gegen Homosexuelle und gegen Abtreibung sein. Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge sitzen Läderach-Geschäftsführer Johannes Läderach...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!