Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel


Brüssel (age). Die neuen EU-Auflagen für die Lebensmittelwerbung sind beschlossen. Der EU-Ministerrat billigte in der vergangenen Woche den im Mai dieses Jahres erzielten Kompromiss über gesundheits- und nährwertbezogene Angaben. Damit die neue Verordnung in Kraft tritt, muss sie nur noch im EU-Amtsblatt veröffentlicht werden. Das will die Brüsseler Kommission aber so lange hinauszögern,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!