Studie

Weniger Brot für den Müll

Täglich verschwenden Bäcker große Mengen an Brot- und Backwaren. Das muss nicht  sein, wie ein Forschungsprojekt an der Fachhochschule  Münster zeigt.

Ein üppiges Brotangebot erzeugt Warendruck - und Retouren. Aber es gibt Möglichkeiten, diese sinnvoll zu reduzieren. Ein üppiges Brotangebot erzeugt Warendruck - und Retouren. Aber es gibt Möglichkeiten, diese sinnvoll zu reduzieren.

Münster (abz). „Etwa 15.700 Euro, der Wert eines Kleinwagens, entgehen einer Bäckerei in einer Woche, weil Brot und Backwaren unverkauft in den Regalen liegen bleiben. 2,7 Tonnen, die dann in Tafeln, als Tierfutter, in Biogasanlagen oder im Müll enden“,  so plakativ präsentiert die Fachhochschule Münster das Ergebnis  eines zweijährigen Forschungsprojekts in einer Pressemeldung....


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!