Netzentgelt

Verflixte Vereinbarung

Wer seinen Stromverbrauch innerhalb des "Hochlast-Zeitfensters" des Netzbetreibers senkt, kann viel Geld sparen. Voraussetzung sind Geduld und starke Nerven.

Hohe Belastung: Seit vielen Monaten stapeln sich Anträge auf ein „individuelles Netzentgelt“ in Amtstuben. Hohe Belastung: Seit vielen Monaten stapeln sich Anträge auf ein „individuelles Netzentgelt“ in Amtstuben.

Um jeden Euro wäre er froh. Zum Jahreswechsel steigt die Ökostromumlage, da käme ihm die Bewilligung seines Antrags gerade recht. Seit neun Monaten wartet Günther Müller * darauf, dass die Bundesnetzagentur über die Vereinbarung entscheidet, die er mit seinem Netzbetreiber getroffen hat. Stimmt die Behörde zu, bezahlt der niedersächsische Bäckermeister ein sogenanntes individuelles...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!