Verbraucher wollen eine süße Zukunft


Bonn (abz). Das Problem der Überernährung lässt sich nicht allein mit der Reduzierung des süßen Geschmacks lösen. Dies ist das Ergebnis eines Expertengesprächs mit Vertretern der Zucker- und Süßstoff- sowie Lebensmittel- und Getränkeindustrie, von Verbraucherorganisationen, Gesundheitsverbänden und aus der Ernährungswissenschaft auf Einladung des Süßstoffverbandes. Die rund 50...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!