Urteil

Bäckermeister vor Gericht

Ein Betriebsinhaber und sein Steuerberater müssen sich wegen Sozialversicherungsbetrug verantworten.

Die Beschuldigten wurden zu Geldstrafen verurteilt.Die Beschuldigten wurden zu Geldstrafen verurteilt.

Calw (abz). Ein Bäckermeister aus dem Landkreis Calw und sein Steuerberater mussten sich wegen Sozialversicherungsbetrug verantworten. Konkret wurde dem Bäcker vorgeworfen, in 42 Fällen unrichtige und unvollständige Angaben gemacht zu haben. Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, habe der Betriebsinhaber vor allem geringfügig Beschäftige weder angemeldet noch die abzuführenden Beiträge...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!