Unfall

Kundin „parkt“ zwischen Wurst und Semmeln

Im Kombiladen eines Bäckers und eines Fleischers bei München hat das Verkaufspersonal eine böse Überraschung erlebt.

Der Mercedes einer Kundin ist erst von der Wursttheke gestoppt worden. Der Mercedes einer Kundin ist erst von der Wursttheke gestoppt worden.

München (abz). In Gräfelfing bei München ist eine ältere Dame vorwärts in eine kombinierte Bäcker- und Fleischerfiliale gefahren und hat ihren Mercedes buchstäblich zwischen Würsten und Semmeln „geparkt“. Dabei hat sie die Fleischertheke „verschoben und zerlegt“, sagt Peter Sickinger. „Zum Glück ist niemand verletzt worden“, ergänzt der Juniorchef der gleichnamigen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!