Trends&Maerkte

Umsatzpotenzial durch Frühstückskompetenz

Von Marina Hellmig In Zeiten globalisierter Märkte muss sich das Bäckerhandwerk klar abgrenzen.

Ursula Ahland-Veith und Rainer Veith haben schon auf verschiedenen Messen und Seminaren demonstriert, wie man das Potenzial rund um das Frühstücksgeschäft nützen kann. Ursula Ahland-Veith und Rainer Veith haben schon auf verschiedenen Messen und Seminaren demonstriert, wie man das Potenzial rund um das Frühstücksgeschäft nützen kann.

Von Marina Hellmig In Zeiten globalisierter Märkte muss sich das Bäckerhandwerk klar abgrenzen. Regionalität verspricht Erfolg oder der Mut zu individuellem Geschmack. „Vor allem sollten wir unsere Kernfelder besetzen wie gesunde Ernährung, die klassische Brotzeit oder das Frühstück“, fordert Heinrich Traublinger, MdL und Landesinnungsmeister des LIV Bayern. Frühstück gehört dazuFür...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!