Trend

Buchweizen – auch für die Backstube

Neues Forschungsprojekt an der Universität Hohenheim will Anbau und Verarbeitung von Buchweizen fördern.

Buchweizen gehört immer häufiger zum Kulturlandschaftsbild. Buchweizen gehört immer häufiger zum Kulturlandschaftsbild.

Stuttgart (abz). „Einst galt er als ‚Arme-Leute-Essen‘, heute ist Buchweizen ein hippes, trendiges Lebensmittel, das mehr und mehr Anhänger findet“, heißt es in einer Pressemeldung der Universität Hohenheim. Das birgt durchaus auch Potenzial für die Produktentwicklung von Bäckereien. Doch auch aus ökologischer Sicht sei Buchweizen laut dem Hohenheimer Forscherteam interessant, denn...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!