Teiglinge auf Achse

Jährlich gelangen mehr als 120.000 Tonnen Teiglinge und Backmischungen nach Deutschland. Und der Trend zeigt nach oben.

Wo landen sie? Als Hauptimporteure von Teiglingen gelten Einzelhandelsketten und Gastronomie. Genaues weiß man nicht.Wo landen sie? Als Hauptimporteure von Teiglingen gelten Einzelhandelsketten und Gastronomie. Genaues weiß man nicht.

Es sind nur Zahlen. Und wofür sie genau stehen, weiß niemand zu sagen. Niemand im Bundeswirtschaftsministerium, niemand im Ministerium für Ernährung und Verbraucherschutz, niemand im Bundesamt für Statistik. Noch nicht einmal der Verband der Deutschen Großbäcker, von dem man meinen könnte, dass er das Exportgeschäft von Wettbewerbern im Ausland mit Argusaugen beobachtet, weiß um die...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!