Tarif

NGG fordert 6 Prozent

Am kommenden Montag starten die Verhandlungen für das bayerische Bäckerhandwerk - mit sportlichem Ansatz seitens der Gewerkschaft.

Im vergangenen Jahr hat die NGG in Sachsen plakativ Stimmung im Sinne der Mitarbeiter in der Bäckerei gemacht. Im vergangenen Jahr hat die NGG in Sachsen plakativ Stimmung im Sinne der Mitarbeiter in der Bäckerei gemacht.

München (abz). Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert für die 48.000 Beschäftigten im bayerischen Bäckerhandwerk eine Erhöhung der Löhne und Gehälter sowie der Ausbildungsvergütungen von 6,0 Prozent, wie einer Pressemeldung der NGG zu entnehmen ist. Wie weit sie mit dieser Forderung kommt, muss sich zeigen. Ab Montag, 19. März 2018 starten die Tarifverhandlungen....


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!