Gastrogeschäft

Exki zieht sich zurück

Die belgische Fast-Foodkette gibt ihre Expansionspläne in Deutschland auf.

Das Konzept mit „gesundem“ Fast-Food in Selbstbedienung ist in Köln offenbar nicht optimal angekommen. Das Konzept mit „gesundem“ Fast-Food in Selbstbedienung ist in Köln offenbar nicht optimal angekommen.

Köln (abz). Im vergangen Jahr hat Exki die erste Filiale in Deutschland eröffnet. Ziel der belgischen Fastfood-Kette, die sich eigenen Angaben zufolge als gesunde Alternative in dem Segment positioniert, war es, auch hierzulande zu expandieren. Zwei Standorte in Köln sind es geworden, die das Unternehmen nun nach Angaben des Fachblatts Foodservice aufgeben will und sich aus Deutschland...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!