Bezahlung

Ströck und Mann contra Gewerkschaft

Ob die Bäcker nach einem teureren Kollektivvertrag entlohnen müssen, zeigt sich im Frühjahr. Die Arbeitnehmervertretung wird bei einer Niederlage weiterkämpfen.

Das Familienunternehmen Ströck beruft sich auf seine handwerkliche Produktion. Das Familienunternehmen Ströck beruft sich auf seine handwerkliche Produktion.

Wien (abz). Der Streit der Gewerkschaft mit den Großfilialisten Ströck und Mann wegen der Kollektivvertragseinordnung der Mitarbeiter wird sich im Frühjahr dieses Jahres entscheiden. Das schreibt das österreichische Wirtschaftsblatt online und beruft sich auf mit dem Verfahren betraute Kreise. Der Kollektivvertrag (KV) wird in Österreich zwischen Vertretern der Arbeitgeber- und...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!