Bäckergastronomie

Ströck plant weiteres Abendlokal

Die österreichische Großbäckerei kann in Wien mit eigenen Filialen nicht mehr weiter wachsen. Nun wird der Betrieb von Restaurants zum Thema.

Die Wiener Bäckerei Ströck ist bei der Filialzahl an einer Expansionsgrenze angekommen.Die Wiener Bäckerei Ströck ist bei der Filialzahl an einer Expansionsgrenze angekommen.

Wien/Österreich (dk). Die Wiener Bäckereikette Ströck will sich mit weiteren Restaurants und eigenem Gemüseanbau vom Wettbewerb abheben. "Vergangenes Jahr hat besonders der Diskont mit eigenen Backshops enormen Druck gemacht", sagte Philipp Ströck gegenüber dem Wirtschaftsblatt. Derzeit betreibt Ströck mit 1100 Mitarbeitern 77 Filialen. Eine Expansion ist nach Angaben Ströcks nur...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!