Götz-Brot

Streit mit Mitarbeitern beigelegt

Die Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden und einer Kollegin sollte vor Gericht geklärt werden. Jetzt zahlt Götz-Brot beiden eine Abfindung.

Das Gezerre um Recht und Unrecht hat ein Ende. Das Gezerre um Recht und Unrecht hat ein Ende.

Die Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden und einer Kollegin sollte vor Gericht geklärt werden. Jetzt zahlt Götz-Brot beiden eine Abfindung. Waldbüttelbrunn (abz). Ende März hatte die Geschäftsleitung der Götz-Brot KG mit Kiliansbäck-Filialen die Betriebsratswahlen angefochten. Begründung: Der gewählte Vorsitzende Torben Ackermann sei als leitender Angestellter nicht wählbar. Ihm...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!