Starbucks

Bechergebühr gilt deutschlandweit

Die US-Kaffeekette verlangt ab sofort in jeder Filiale mehr für Getränke im Einwegbecher.

Kunden, die zum Einwegbecher greifen, müssen bei Starbucks ab sofort eine Gebühr von fünf Cent zahlen. Kunden, die zum Einwegbecher greifen, müssen bei Starbucks ab sofort eine Gebühr von fünf Cent zahlen.

München (abz). Starbucks hat in einer zweimonatigen Testphase in seinen Filialen in München und Hamburg eine Gebühr für Einwegbecher erhoben (ABZ berichtete) - wohl mit Erfolg. Denn die US-Kaffeekette verlangt ab sofort deutschlandweit fünf Cent mehr für Getränke im Pappbecher. "Die Bechergebühr ist der richtige Schritt, um noch mehr Gäste zu motivieren, ihr Getränk im Mehrwegbecher zu...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!