Nachfolge

So gelingt die Geschäftsübergabe

Wer die Bäckerei übergibt, sollte dies fünf bis zehn Jahre im Voraus planen. Nachfolger sollten sich frühzeitig auf ihre künftige Rolle vorbereiten.

Wer in den Ruhestand geht, sollte loslassen können.Wer in den Ruhestand geht, sollte loslassen können.

Stuttgart (abz). Eine Unternehmen in andere Hände abzugeben, sollte immer gut überlegt und frühzeitig geplant werden. Denn Nachfolge ist nicht gleich Nachfolge. Oft bleibt die Bäckerei in der Familie, um die Tradition und damit auch häufig das Alleinstellungsmerkmal der Bäckerstube zu bewahren. Die Übernahme des Geschäfts durch eigene Mitarbeiter oder Gesellschafter, der Verkauf an...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!