Schüler beißen gerne in den Pausensnack vom Bäcker

Das schmeckt: Brot als Basis für die Schulverpflegung kommt bei den meisten Schülern gut an – vorausgesetzt, Bäcker beachten die Schmerzgrenze beim Preis von rund zwei Euro.Das schmeckt: Brot als Basis für die Schulverpflegung kommt bei den meisten Schülern gut an – vorausgesetzt, Bäcker beachten die Schmerzgrenze beim Preis von rund zwei Euro.

Von Reinald Wolf Ich kenne keinen, der das ein zweites Mal machen würde“, gibt Thomas Backenstos zu bedenken. Die Rede ist vom Betreiben einer Schulmensa durch einen Bäcker und die Frage, ob sich dieses Geschäft lohnt und wie es generell aussieht rund um die Schulverpflegung. „Häufig ist das ein Nullsummenspiel“, lautet der Befund des Betriebsberaters in Diensten des...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!