Rückenwind für Lebensmittelklarheit.de

Das Online-Verbraucherschutzportal hat viele irreführende Zutatenversprechen offenbart und wie es aussieht, wird es weiter betrieben.

Korrekt gekennzeichnete Produkte mit Täuschungspotenzial werden künftig als „Dummy“ eingestellt. Korrekt gekennzeichnete Produkte mit Täuschungspotenzial werden künftig als „Dummy“ eingestellt.

Berlin Das Online-Verbraucherschutzportal Lebensmittelklarheit.de habe sich bewährt und soll laut Ministerin Ilse Aigner fortgesetzt werden. Die weitere Förderung des Internetportals durch das Bundesverbraucherschutzministerium (BMELV) ist ausgemachte Sache. Offen bleibt vorerst unter welchen Bedingungen.Diese Bilanz haben der Verbraucherzentrale-Bundesverband (vzbv) und die Verbraucherzentrale...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!