Rohstoffe

Urkorn bleibt in aller Munde

Das Getreide sichert den Nachhaltigkeitsgedanken vom Landwirt bis zum Bäcker.

Siegfried Brenneis und das UrkornSiegfried Brenneis und das Urkorn

Stuttgart (abz). "Gebäcke aus Urkorn-Getreide unterstützen den Nachhaltigkeitsgedanken vom Landwirt über den Bäcker bis zum Verbraucher", sagte Bäckermeister und Buchautor Siegfried Brenneis heute bei einem Pressegespräch zum Thema Urkorn auf der Südback. Die Ulmer Schapfenmühle hatte 2002 mit dem Schwabenkorn erstmals ein Dinkelvollkornprodukt auf den Markt gebracht. Das heutige...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!