Rekordtief bei Krankenstand


Bergisch Der Krankenstand der IKK-Pflichtversicherten im Handwerk hat im Jahr 2005 erneut ein Rekordtief erreicht. Damit sei, so die IKK, der Krankenstand zum fünften Mal in Folge zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr betraf dies sowohl die Zahl der Krankheitsfälle als auch deren durchschnittliche Dauer. 2005 betrug die durchschnittliche Falldauer 12 Tage. Das sind 0,4 weniger als im Jahr...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!