Politik muss junge Handwerksmeister besser fördern

Mit einem flammenden Appell an die Bundes- und Landespolitik wandte sich Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des deutschen Bäckerhandwerks, an die 20. Jahresmitgliederversammlung des Landesinnungsverbandes Saxonia des sächsischen Bäckerhandwerks in Altenburg.

LOM Wippler bedankt sich bei Peter Becker mit einem Schmuckbrot. LOM Wippler bedankt sich bei Peter Becker mit einem Schmuckbrot.

Mit einem flammenden Appell an die Bundes- und Landespolitik wandte sich Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des deutschen Bäckerhandwerks, an die 20. Jahresmitgliederversammlung des Landesinnungsverbandes Saxonia des sächsischen Bäckerhandwerks in Altenburg: „Unterstützt endlich die jungen Leute, die sich in ihrem Beruf engagieren, eine ordentliche Lehre hinlegen, ihre...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!