Großbäcker

Ölz ist gut im Geschäft

Deutschland ist für den Kuchenhersteller aus Österreich ein lukratives Pflaster. Es gebe hier weiteres Wachstumspotenzial.

Produktionsstandort von Ölz in Wallenmahd/Österreich. Produktionsstandort von Ölz in Wallenmahd/Österreich.

Dornbirn/Österreich (abz). Die Feinbackwaren des österreichischen Kuchenbäckers Ölz stoßen auf gute Resonanz bei deutschen Einzelhandelskunden. Die Nuss- und Mohnstollen sowie Zöpfe und Croissants sind seit Juli zusätzlich in über 1000 Edeka-Geschäften im Süden Deutschlands gelistet und werden laut Firmenangaben sehr gut angenommen. Das Wachstum im ersten Halbjahr ist sogar zweistellig,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!