Öko-VO verzögert sich


Brüssel (age). Nach seinem Erfolg im Streit über die freiwillige Modulation sucht das Europäische Parlament in den Verhandlungen über die neue EU-Ökoverordnung (Öko-VO) den Machtkampf. Mit erdrückender Mehrheit verlangte das Plenum letzte Woche, über die EU-Ökobestimmungen mitentscheiden zu dürfen. Die VO umfasse nicht nur die Agrarproduktion, sondern die Herstellung und den Vertrieb...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!