Ausstellung

Museum für Brotkultur zeigt Alltagsnot

„50 Millionen Mark für ein Brot“ –  so heißt die neue Schau im Museum für Brotkultur. Sie nimmt Bezug auf das Hier und Jetzt.

Zeichnungen und Graphiken unter anderem von Käthe Kollwitz zeigt das Museum für Brotkultur. Zeichnungen und Graphiken unter anderem von Käthe Kollwitz zeigt das Museum für Brotkultur.

„50 Millionen Mark für ein Brot“ –  unter diesem Titel präsentiert das Museum für Brotkultur Zeichnungen und Graphiken und nimmt Bezug aufs Hier und Jetzt. Ulm (abz). Die Anklage der gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme war lange Zeit ein Thema, dem sich Künstlergenerationen immer wieder widmeten. Vor allem die Zeitumstände des frühen 20....


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!